Am liebsten ruht Rapsöl im dunklen Küchenschrank oder im Keller, da bleibt es am längsten gut. Es sollte kühl und verschlossen aufbewahrt und einmal geöffnet innerhalb von wenigen Wochen verwendet werden. Denn Sonnenlicht, Luft und Wärme lassen das Öl schneller ranzig werden und beschleunigen den Abbau von Vitamin E.

Kaltgepresstes Rapsöl ist weniger lang haltbar als raffinierte Produkte. Angebrochene Flaschen werden bereits nach vier bis sechs Wochen ranzig. Sie können jedoch die Haltbarkeit verlängern, indem Sie die Flasche im Kühlschrank aufbewahren. Im Gegensatz dazu ist raffiniertes Rapsöl nach dem Öffnen der Flasche ca. drei bis sechs Monate haltbar.