Rapsöl eignet sich vor allem für die kalte und die lauwarme Küche. Auch zum leichten Andämpfen kann es gebraucht werden. In diesen Temperaturbereichen bleiben Vitamine, Spurenelemente und Mineralsalze im Rapsöl erhalten.

Erhitzen Sie Rapsöl nur leicht! Zum sehr heiss Anbraten oder zum Frittieren eignet sich klassisches Rapsöl nicht, denn dabei gehen wertvolle Nährstoffe verloren.

Heiss anbraten können Sie mit Olivenöl oder dem neuen HOLL- Rapsöl. Doch häufiges Frittieren ist nicht gesund. Und wenn, dann sollte dies am besten mit dem neuen HOLL-Rapsöl geschehen.

Rapsöl hat einen feinen Eigengeschmack. Es schmeckt nussig, würzig, manchmal blumig. Kurz: Riechen Sie an der Flasche, Sie werden staunen!

Für kalte Speisen ist Rapsöl wie gemacht! So bleiben Vitamine, Mineralsalze und insbesondere die wertvolle Linolensäure einwandfrei erhalten.

Für Saucen in der kalten und warmen Küche: Verwenden Sie Rapsöl. Es ist ein guter Geschmacksträger und kann überall eingesetzt werden.

In Salaten glänzt das Rapsöl. Es verleiht ihnen einen unvergleichlichen Geschmack. Rapsöl kann alleine verwendet oder zu Olivenöl ergänzt werden.

Lauwarme Speisen und Andämpfen – mit Rapsöl leicht gemacht! Gerade sanftes Andämpfen ist zeitgemäss, denn dadurch bleiben wertvolle Zusatzstoffe in der Nahrung und für unseren Körper erhalten.